+++
Am kommenden Sonntag sind Presbyteriumswahlen: Die Wahllokale ( Schulstraße/Steinbrinkstraße/Weseler Straße) sind von 11.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.
+++
Gottesdienste: Holten 11.30Uhr/ Friedenskirche 10.00 Uhr/ Christuskirche 11.30 Uhr
+++
12 Stellen—13 Kandidat*innen
+++
Maximal 12 Kreuze und maximal eine Stimme pro Kandidat*in sind möglich

Informationen zur Presbyteriumswahl

Eingestellt am 03.02.2020

Auslegung Wahlverzeichnis gem. § 18 PWG

Das Wahlverzeichnis für die am 01.03.2020 stattfindende Presbyteriumswahl wird in der Zeit vom 03.02.2020 – 23.02.2020 zu den Öffnungszeiten des Gemeindebüros an der Schulstraße (9.00 h bis 12.00 h) ausgelegt.

Jedes wahlberechtigte Mitglied der Kirchengemeinde soll sich innerhalb der Auslegungsfrist vergewissern, ob es eingetragen ist, wenn es sein Wahlrecht ausüben möchte.

Die Eintragung in das Wahlverzeichnis ist Voraussetzung für die Wahlberechtigung und die Wählbarkeit.

Nach Ablauf der Auslegungsfrist sind Änderungen des Wahlverzeichnisses nicht mehr möglich. Die eingetragenen Personen gelten als wahlberechtigt.

 

Der Fahrplan bis zur Wahl         

Die wichtigsten Termine im Überblick:

15. – 26. September 2019: Wahlvorschlagsverfahren mit Benennung von Kandidatinnen und Kandidaten

17. November im Anschluss an den Gottesdienst um 11.30 Uhr in der Christuskirche:  Gemeindeversammlung mit Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten und  Möglichkeit, noch weitere Kandidatinnen oder Kandidaten vorzuschlagen

15. Dezember: Abkündigung der endgültigen Vorschlagsliste mit Kandidatinnen und Kandidaten

29.01.2020:                                           Sonderausgabe GEISTREICH zur Wahl

Bis 31.01.2020:                                    Zustellung der Wahlbenachrichtigungen

3. bis 23.02.2020: Auslegung des Wahlverzeichnisses zu den üblichen Öffnungszeiten im Gemeindebüro

Bis 26.02.2020:                                    Antrag auf Briefwahl

Bis 28.02.2020:                                    Eingang der Briefwahlunterlagen b.d. Kirchengemeinde

1.März 2020:                                       Presbyteriumswahl

29. März: Einführung des neuen Presbyteriums im Gottesdienst um 11.30 Uhr in der Ev. Kirche in Holten

*****

 Einstelldatum: Juli 2019

Allgemeine Informationen zur Wahl: 

Am 1. März 2020 öffnen landeskirchenweit und auch in Holten-Sterkrade, die Wahllokale für die nächste Presbyteriumswahl.

Auch wenn bis dahin noch einige Monate Zeit sind hat das Presbyterium, den Vorgaben des Zeitplanes zur Presbyteriumswahl folgend, bereits einige vorbereitende Beschlüsse zur Wahl getroffen:

So hat das Presbyterium die Zahl der zu wählenden Presbyteriumsmitglieder festgelegt, und beschlossen, dass bei der Wahl im kommenden März zwölf Presbyterinnen- bzw. Presbyterstellen zu besetzen sind. Dazu kommen zwei Presbyterstellen aus dem Bereich der beruflich Mitarbeitenden. Gemeinsam mit den vier Pfarrstelleninhabern, die qua Amt Mitglieder des Presbyteriums sind, ergibt das einen ordentlichen Mitgliederbestand von 18 Presbyteriumsmitgliedern.

Außerdem hat das Presbyterium hat die Kirchengemeinde für den Wahltag am 01. März weiter in drei Stimmbezirke aufgeteilt:

Stimmbezirk 1: Seelsorgebereich Pfarrerin Wilms

Stimmbezirk 2: Seelsorgebereiche Pfarrer Wilms und Pfarrer Fidelak

Stimmbezirk 3: Seelsorgebereich Pfarrerin Lizier

Jedem Stimmbezirk ist dabei ein festes Wahllokal zugeordnet in dem die Gemeindemitglieder ihre Stimme abgeben können. Gemeindemitglieder aus dem Stimmbezirk 1 wählen im Gemeindezentrum in Holten, aus dem Stimmbezirk 2 im Gemeindezentrum an der Friedenskirche und aus dem Stimmbezirk 3 im Gemeindezentrum an der Christuskirche. Unabhängig davon ist natürlich eine Briefwahl möglich.

Es gibt keine Wahlbezirke, sondern es findet eine gesamtgemeindliche Wahl statt, dh die Kandidatinnen oder Kandidaten firmieren nicht nach den einzelnen Seelsorgebereichen aufgegliedert und kandidieren nicht als Repäsentanten eines Seelsorgebereichs, sondern  stehen alle auf einer einzigen gesamtgemeindlichen Vorschlagsliste. Gewählt sind die zwölf („normales Presbyteramt“) bzw. zwei (bei den beruflich Mitarbeitenden) Kandidaten, die die meisten Stimmen bekommen haben.

Am Wahltag selber werden die jeweiligen Wahllokale im Anschluss an den Gottesdienst ab 11.00 Uhr bis um 16.00 Uhr geöffnet sein. Anschließend erfolgt die öffentliche Auszählung der Stimmen in den einzelnen Stimmbezirken und um danach findet im Gemeindezentrum an der Friedenskirche eine außerordentliche öffentliche Sitzung des Presbyteriums statt in der das Wahlergebnis beschlussmäßig festgestellt wird. Dann wissen wir, wer in der Periode von 2020 bis 2024 die Geschicke unserer Kirchengemeinde mitbestimmen wird.

Im Gottesdienst am 29. März 2020, 11.30 Uhr, in der Ev. Kirche in Holten werden die neugewählten Mitglieder des Presbyteriums dann in ihr Amt eingeführt und nehmen ihren Dienst damit offiziell auf!

Um ins Presbyterium gewählt werden zu können, muss man Gemeindemitglied der Kirchengemeinde Holten-Sterkrade und zwischen 18 und 75 Jahre alt sein. Außerdem muss man schriftlich seine Kandidatur für das Presbyteramt erklärt haben. Das ist in einer Phase des sogenannten Wahlvorschlagsverfahrens möglich. Im Zeitraum vom 15. bis 26. September 2019 können Kandidatinnen oder Kandidaten vorgeschlagen werden oder sich persönlich zur Kandidatur bereit erklären. Alle Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich auf einer Gemeindeversammlung im Anschluss an den gemeinsamen Gottesdienst am 17. November (Gottesdienstbeginn 11.30 Uhr, Christuskirche) der Gemeinde vor. In der Gemeindeversammlung selber besteht dann noch mal die Möglichkeit, seine Kandidatur zu erklären oder Kandidaten vorzuschlagen.