+++
Am kommenden Sonntag sind Presbyteriumswahlen: Die Wahllokale ( Schulstraße/Steinbrinkstraße/Weseler Straße) sind von 11.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.
+++
Gottesdienste: Holten 11.30Uhr/ Friedenskirche 10.00 Uhr/ Christuskirche 11.30 Uhr
+++
12 Stellen—13 Kandidat*innen
+++
Maximal 12 Kreuze und maximal eine Stimme pro Kandidat*in sind möglich

Kirche und Gemeinde von A-Z

Hier finden Sie in Form eines kleinen Nachschlagewerkes Information rund um unsere Gemeinde und unsere Kirche. Bitte klicken Sie auf die entsprechenden Karteikarten mit dem Anfangsbuchstaben des gesuchten Begriffes …

*ABENDMAHL: ( in der Gottesdienstübersicht abgekürzt durch: m.A.) … halten wir mit Brot und Traubensaft, alle – auch Kinder- sind eingeladen mit uns zu feiern.

Bei Gluten- oder Fructoseunverträglichkeit können Sie gerne nur mit Brot oder nur mit Traubensaft mitfeiern, wenn Sie spontan am Abendmahl teilnehmen. 

*ACK: Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland, siehe: oekumene-ack.de  / bzw: ack-oberhausen.de

*ANMELDUNG ZUM KONFIRMANDENUNTERRICHT: s. Konfirmandenunterricht hier im Register und unter dem entsprechenden Menüpunkt unter: Gemeindeleben

*AUFBAU DER EV. KIRCHE (im Rheinland ): Als Gemeinde Holten-Sterkrade sind wir Teil des Kirchenkreises Oberhausen, der derzeit acht Gemeinden im Stadtgebiet umfasst. Die Gemeinde wird geleitet durch das Presbyterium, das in Holten-Sterkrade alle vierzehn Tage zusammenkommt und alle vier Jahre von der Gemeinde neu gewählt wird. Aus den Reihen der Presbyteriumsmitglieder werden Vertreter*Innen  für die Kreissynode bestimmt.

Der Kirchenkreis Oberhausen, dem die Gemeinde Holten-Sterkrade angehört, ist einer von insgesamt 37  Kirchenkreisen der Ev. Kirche im Rheinland (EKiR) . Der Kirchenkreis Oberhausen wird geleitet durch die Kreissynode, die zweimal jährlich stattfindet. Die restliche Zeit des Jahres wird der Kirchenkreis durch den Kreissynodalvorstand ( KSV) geleitet, dem der Superintendent vorsteht. Aus den Reihen der Kreissynodalen werden die Vertreter*Innen für die Landessynode der Ev. Kirche im Rheinland gewählt. (weitere Infos: s. KIRCHENKREIS)

Die EKiR umfasst 687 Kirchengemeinden / 37 Kirchenkreise und erstreckt sich flächenmäßig von Emmerich längs des Rheins bis nach Saarbrücken. Deren Leitungsorgan ist die Landessynode, die jeweils zu Jahresbeginn tagt. Die restliche Zeit des Jahres entscheidet ein 15köpfiges Präsidium, welches  Kirchenleitung heisst und dem der Präses der EKiR vorsteht. (weitere Infos: s. https://www.ekir.de/www/index.php)

*Baukirchmeisterin: U. Gilfert Tel: 0208  63 49 24 72, s.a. Kirchmeister 

*BEERDIGUNG: diese vermittelt i.d.R. ein Bestatter, der den Rahmen mit den Angehörigen bespricht und einen Beisetzungstermin mit den Pfarrer*Innen ausmacht. Danach nehmen diese umgehend Kontakt mit den Angehörigen auf und besprechen die inhaltliche Ausgestaltung der Trauerfeier und der anschließenden Beisetzung.

* CAFÉ D(ingenskirchen):  ist ein selbstorganisiertes Kulturcafé und findet etwa 6-8mal jährlich freitags im Clubraum (Keller) des Ev. Gemeindezentrums in Holten statt. Seit vielen Jahren organisiert ein mittlerweile sechsköpfiges Team Musikveranstaltungen (mit Akustik-Bands, Einzelinterpreten, Jugendhaus-Musikprojekten), Bücherabende, Fahrradtouren, Lesungen, Reiseberichte u.a.m. Die Gäste sind überwiegend Erwachsene, aber je nach Veranstaltung lassen sich auch viele „Spätjugendliche“ aus den ehemaligen Jugendgruppen immer wieder einmal sehen.

Die Café-D-Veranstaltungen sind in der Regel eintrittsfrei. Die aus Getränke- und Speisenverkauf erwirtschafteten Überschüsse werden jeweils zum Jahresende an Oberhausener Sozialeinrichtungen gespendet, z. B. für das ambulante Kinderhospiz Oberhausen, die Oberhausener Wohnungslosenhilfe, die Tafel oder bei Bedarf auch für die gemeindeeigene Jugendarbeit. Kontakt:cafe.dingenskirchen@gmail.com                                                           

*CAFÈ FÜR TRAUERNDE: s. Trauerbegleitung

*CHRISTUSKIRCHE/ Gemeindehaus Tel: 0208  640895

*DIETRICH-BONHOEFFER-HAUS  Tel: 0208 6099225

*DIAKONIESTATION OBERHAUSEN  Tel: 0208 628 15 72

*EAB: abgekürzt für: Evangelische Arbeitnehmer Bewegung. Sie hat ihre Wurzeln im 19. Jahrhundert, als sozialliberale Ev. Arbeitervereine in verschiedenen Städten nach 1882 gegründet wurden. Ludwig Fischer ist eine Persönlichkeit dieser Zeit (s. www.eab-nrw.de). Die heutige Arbeit der EAB erstreckt sich auf eine umfangreiche Bildungsarbeit, interessante Vorträge, sowie eine Vielzahl von geselligen Freizeitangeboten für Frauen, Männer und Ehepaare jeden Alters. In unserer Gemeinde haben wir gleich zwei mitgliederstarke Ortsvereine: die EAB Biefang (:Gemeindehaus Biefang, Rathenauplatz 132, Treffen: 2. Dienstag/Monat) und die EAB Holten. Letztere trifft sich an jedem letzten Donnerstag im Monat um 19.00 Uhr im Keller des Ev. Gemeindehauses, Schulstr. 3 in Holten. Weitere Infos auf der homepage der EAB Holten unter: eab-holten.de

Flyer mit den aktuellen Halbjahresprogrammen liegen in den Gemeindehäusern jeweils aus.  

NRW landesweite Informationen (z.B. aktuelle Programme/ Adressen und Ansprechpartner*innen) unter http://www.eab-nrw.de/themen/bildung/index.htm    (: Bildungswerk/Programme)

*EINTRETEN IN DIE EV. KIRCHE/ AUSTRETEN AUS DER EV. KIRCHE:

Ein ( Wieder-) Eintritt ist jederzeit möglich. Nehmen Sie hierzu bitte Kontakt mit den Pfarrer*Innen auf und entscheiden Sie selbst, ob der Eintritt im Gottesdienst vor der Gemeinde oder eher im kleineren Rahmen stattfinden soll. 

Eine andere Möglichkeit ist die (Wieder-)Eintrittsstelle im Kirchenzentrum (Promenade) in Oberhausen. Auch dort ist ein Eintritt jederzeit möglich.

Austritt: Falls Sie aus der Kirche austreten möchten, was wir sehr bedauern, würden wir uns dennoch freuen, wenn Sie zuvor ein Gespräch mit uns als Gemeinde (z.B. mit den Pfarrer*innen oder Presybter*innen) suchen. Ansonsten handelt es sich um einen gebührenpflichtigen Verwaltungsakt, der auf dem Amtsgericht zu vollziehen ist. 

P.S.  Die vermeintliche Ersparnis der Kirchensteuer ist möglicherweise geringer als vermutet, da die Kirchensteuer im Rahmen der Einkommensteuererklärung als Sonderausgabe absetzbar ist und somit das zu versteuernde Einkommen mindert…

P.S.P.S. Bitte bedenken Sie auch, dass Sie ein Patenamt nur als Mitglied der Kirche übernehmen können

*EKIR: s. Aufbau der Ev. Kirche

*EKD: s. Landeskirche(n)

* FEBW: Evangelisches Erwachsenen- und Familienbildungswerk, Marktstr. 154,                Tel: 0208 8500852

*FOTOGRAFIEREN IM GOTTESDIENST: … siehe: untersten Menüpunkt (Kirchenknigge)

*FINANZKIRCHMEISTERIN: Ulrike Karmann Tel: 0208 6 26 11 22, s.a. Kirchmeister

*FRAUENHILFEN: hier finden Sie die Telefonnummern aller Ansprechpartnerinnen/Leitungen unserer Frauenhilfegruppen…

—Elke Hannemann ( Friedenskirche) 0208 66 90 99

—Heike Lengeling  ( Friedenskirche / Abendkreis) 0208 64 35 12

—Dagmar Lutz ( Holten) 0208 68 84 21

—Jutta Nowak (Christuskirche & Dietrich Bonhoeffer Haus) 0208 608170

—Monika Rutten ( Schwarze Heide in der Friedenskirche) 0208 63 15 83

——–Koordination: Pfarrerin Christiane Wilms 0208 68 51 40

*FRIEDENSKIRCHE/Gemeindehaus 0208 668996

*FRIEDHOFSANGELEGENHEITEN: in unserer Gemeinde gibt es drei Gemeindefriedhöfe an der Mattlerstraße (Grenze zu DU), der Steinbrinkstraße und der Alsfeldstraße. Ansprechpartner: s.u. Friedhofsverwaltung

*FRIEDHOFSKIRCHMEISTER: Frank Giga Tel: 0208 60 90 85 8, s.a. Kirchmeister

*FRIEDHOFSVERWALTUNG: 

Friedhofsabteilung im Kirchenkreis (Marktsstr. 152-154)

–Steinbrink- und Alsfeldfriedhof: Manon Nevian 0208 85 008 511

–Friedhof Holten ( Mattlerstr./Du) und Harkortfriedhof

Martina Rotthoff 0208 85  00 8 513

–Friedhof Buchenweg u. Forststr.

Birgit Franke/  Bettina Lambertz-Runge 0208 85 00 8 517

*GEISTLICHE BEGLEITUNG: 

–Anke Lopotz Tel: 0208 63 14 49

–Monika Schänzer Tel: 0208 98 9000 30

*GEMEINDEBÜRO: s. Menüpunkt Kontakt

*GEMEINDELEITUNG: hat das Presbyterium inne, das alle vier Jahre gewählt wird. Ihm steht der Vorsitzende des Presbyteriums vor. Dies ist z.Zt. Pfr. Thomas Fidelak. Das Presbyterium fasst z.B. Beschlüsse zu Mitarbeitenden, dem Haushalt und Veranstaltungen. (Die aktuelle Namens- und Tefonnummernliste aller Presbyter*innen findet sich auf der vorletzten Seite jedes Gemeindebriefes und auch in der aktuellen Ausgabe des Gemeindebriefes unserer Homepage: s. Menüpunkt Gemeindebrief)

*GEMEINDESACHBEARBEITUNG:  Andrea Krampe Tel: 0208 85 008 150

*HOSPIZ / AMBULANTES HOSPIZ: Ambulantes Hospiz Oberhausen e.V. Marktstr.165, 46045 Oberhausen

Tel: 0208 810 11 10 Mail: kontakt@hospiz-oberhausen

www.hospiz-oberhausen.de

*JUBILÄUM 

-EHEJUBILÄEN: Sie möchten Ihr Ehejubiläum in einem Gottesdienst bzw. mit einer gottesdienstlichen Feier begehen? Dann melden Sie Ihren Wunsch doch bitte im Gemeindeamt unter Tel: 0208 68 02 56 an.

-KONFIRMATIONJUBILÄEN: unsere Gemeinde lädt jährlich alle Goldkonfirmand*Innen und alle weiteren Jubilare zur gemeinsamen nachmittäglichen Feier durch Ausschreibung im Gemeindebrief ein. Wenn Sie von außerhalb kommend gerne mitfeiern möchten, müssten Sie sich bitte im Gemeindeamt melden (Tel: oben), damit wir Sie mit auf die Liste der Jubilare setzen.

*KONFIRMANDENUNTERRICHT: siehe Menüpunkt:                               Gemeindeleben / Konfirmand*Innen – Konfiunterricht

*(Ev.) KIRCHENKREIS OBERHAUSEN Tel: 0208 8500821, oder: www.ev-kirche-ob.de 

*KIRCHMEISTER:  Eine verantwortliche Säule im Presbyterium ist das Amt der Kirchmeisterin oder des Kirchmeisters. Das Kirchmeisteramt kann auf mehrere Personen verteilt werden, z. B. Finanzkirchmeister, Baukirchmeister, Personalkirchmeister oder Diakoniekirchmeister. In diesem Fall muss aber festgelegt werden, wer die Koordination hat und verantwortlich im Sinne der Kirchenordnung (KO) zeichnet. Entscheidend ist, dass Kirchmeister ausschließlich Aufsichtsfunktionen ausüben. Durchführung und Verantwortung im Einzelfall liegen bei den Mitarbeitenden.
Das Kirchmeisteramt umfasst Aufsicht und Gesamtverantwortung für das kirchliche Finanzwesen der Kirchengemeinde, die Grundstücke, Gebäude, Geräte und andere Vermögensstücke. Außerdem gehört zum Aufgabenbereich die Sorge für die Wahrnehmung diakonischer Aufgaben und die Begleitung der beruflich
Mitarbeitenden. (zitiert n.: ekir/ Kirchmeistertagung)

In unserer Gemeinde gibt es folgende Kirchmeisterämter:

Baukirchmeister*In/Finanzkirchmeister*In/ Friedhofskirchmeister*In :  Namen + Tel:  ebd.

*KIRCHEN(-wieder-)EINTRITT/ KIRCHENAUSTRITT: siehe:                                        Eintreten in die Ev. Kirche/ Austreten aus der Ev. Kirche

*LANDESKIRCHE(n) : zu EKiR (:Evangelische Kirche im Rheinland) s. Aufbau der Kirche/ die unmittelbaren Nachbarkirchen von uns im Rheinland sind die Ev. Kirche von Westfalen, die Ev. Kirche Hessen- Nassau und die Ev. Kirche der Pfalz- deutschlandweit zusammengeschlossen in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) weitere Infos siehe unter: www.ekd.de

*MITARBEITERPRESBYTER  Frank Nilkes Tel: 0208 640895

*PAT*INNEN/ PATENSCHAFTEN: Taufpaten sollen den Täuflingen auf dem Weg ins Leben und zu Gott helfen. Sie helfen ihren Patenkindern herauszufinden, was es bedeutet, getauft zu sein und zu Gott zu gehören.                                                  Das Patenamt kann nur ausüben, wer selbst Kirchenmitglied bzw. Mitglied einer Kirche des ACK ( s: ACK) ist

*PGZ: Psychosoziales Gesundheitszentrum an der Steinbrinkstraße hinter der Friedenskirche ( früher: SPZ) s. Artikel unter: Partnerschaftsprojekte und Kooperationen

*PRESBYTERIUM: s. Gemeindeleitung

*ÖKUMENE: Wir sind vielfältig vernetzt in der nahen und fernen Ökumene. Neben den Kontakten mit den umliegenden kath. Schwesterkirchen, haben wir Kontakt zur Gemeinde Magamba in Tansania. Darüberhinaus hat der Kirchenkreis Oberhausen Kontakte nach Indonesien und Südafrika.  Siehe aus: ACK

*SPZ: s. PGZ

*SEELSORGE: s. u. Kontakt/Pfarrer*Innen

-ehrenamtliche Seelsorge: Anke Lopotz Tel: 0208 63 14 49

*TAUFE: In unserer Kirche werden Säuglinge getauft, weil wir glauben, dass Gottes Annahme und Liebe unabhängig von unserer Leistung ist. Der Konfirmationsunterricht ist dann im Prinzip ein nachgeholter Taufunterricht. Selbstverständlich taufen wir aber auch gerne Erwachsene! 

Falls Sie als Eltern ihr Kind taufen lassen möchten, bedenken Sie bitte folgende Fragen: Sie haben schon eine konkrete Terminvorstellung? Und haben auch schon unseren Gottesdienstplan daraufhin studiert? Und haben auch das entsprechende Formular über den Formulardownload ausgedruckt? Prima! Dann setzen sich Sie doch bitte mit dem/der an dem gewünschten Sonntag zuständigen Pfarrer/Pfarrerin  (Tel: s. Kontakt) in Verbindung und machen Ihren Tauftermin fest. Vor der Taufe findet dann noch ein Hausbesuch statt.

*TAUFSPRUCH: Taufsprüche sind Zitate aus der Bibel. Aus ihnen spricht die eigene Hoffnung und der Glaube, aber auch die Zusage und die Annahme Gottes. Eine sehr gute Sammlung samt Suchfunktion findet sich unter www.taufspruch.de,  die wir Ihnen sehr herzlich empfehlen!

*TAUFPATEN: s. Pat*innen/ Patenschaften

*TELEFONSEELSORGE   Tel: 0800 111 0 111 und 0800 111 0 222

*TRAUERBEGLEITUNG: 

– für Erwachsene

– für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene: STERNENZELT

Susanne Overbeck Tel: 0177 7168276 / E-Mail: susanne overbeck@gmx.de

Sabine Schrade Tel: 0208 810 11 10 /E-Mail:  schrade@hospiz-oberhausen.de

– Café für Trauernde: 14 tägig in der Friedenskirche

*TRAUUNG(en): können in der Woche stattfinden. Mindestens ein Partner muss evangelisch sein. Formular über den Formulardownload. Wir vermieten übrigens auch Räume (s.u. Vermietungen)

*UMWELTGRUPPE: s. Menüpunkt unter GEMEINDELEBEN

*VERMIETUNG: Hierzu wenden Sie sich bitte an unser Gemeindebüro                    Tel: 0208 68 02 56 und/oder an unsere Küster

*VERWALTUNGSAMT (Ev.): Oberhausen;  Tel: 0208 850080

*WIEDEREINTRITT in die Ev. Kirche: s. Eintreten …